Dienstag, 24. September 2019
20:00 Uhr
Agnes Palmisano

Agnes Palmisano und Klezmer Reloaded: JIDELN UND JODELN

Jideln und Jodeln unterscheiden sich im Schriftbild nur durch einen Vokal:
Das O steht für das Weibliche, das Gerundete, in sich Ruhende.
Das I hingegen könnte das Männliche symbolisieren: von der Erde in den Himmel streben, spitz, rastlos vorwärts drängen…
Musikalisch gesehen entfaltet sich zwischen den beiden Wörtern und Vokalen jedenfalls eine ganze Welt: Agnes Palmisano hat mit ihren beiden Partnern Maciej Golebiowski an der Klarinette und Alexander Shevchenko am Bajan ein Programm erarbeitet, in dem Liebe und Sehnsucht, Geburt und Tod, Freud und Leid eine friedliche Koexistenz führen.

Palmisano hat sich vor allem als Kennerin und Meisterinterpretin des Wiener Koloraturjodlers einen Namen gemacht: Ihre Stimme ist ein wahres Feuerwerk an Farben und Emotionen und durchläuft Höhen und Tiefen virtuos wie geschmeidig. Ihre Neigungen und Leidenschaften sind aber wesentlich weiter gestreut – mit ihren beiden Musikpartnern, die sich schon lange Als Crossover-Spezialisten etabliert haben, hebt sie mühelos musikalische Kostbarkeiten aus unterschiedlichsten Schatzkisten: Jüdisches steht dabei wie selbstverständlich neben alpenländischen Jodlern, Wiener Dudlern, Liedern von Gustav Mahler und jazzigen Klängen.
Berührend, packend, mitreissend und unterhaltsam:
Eine österreichisch-polnisch-russische Freundschaft voll hochfliegender Gefühle und exzellenter Musik“.

(Michaela Preiner, European cultural news.com)

Agnes Palmisano

ap@agnes-palmisano.at

Agnes Palmisano

Samstag 28. September
12:00 Uhr
Weinwandertag

Der Wiener Weinwandertag findet heuer wieder bei uns am Reisenberg am Samstag statt.

Sonntag 29. September
12:00 Uhr
Weinwandertag

Am Wahlsonntag am Reisenberg.

Zuerst wählen gehen und dann zu uns am Reisenberg.

Ab 18:00 Wahlparty, egal wen Sie wählen, nachher wird gefeiert.

Dienstag, 1. Oktober 2019
20:00 Uhr
Soyka & Stirner & Rittmannsberger

ganz easy

Dienstag, 8. Oktober 2019
20:00 Uhr
Texasschrammeln

Manfred Chromy, Kontragitarre – der “Elvis des Wienerlieds” – und Oliver Gruen, Hawaiigitarre – “Da Dokta” – sind die abgehärteten Ahnherren der lichtdurchfluteten Texasschrammlerei.

Uralte Wienerlieder (aus präkolumbianischer Zeit) und kontemporäre Eigenkompositionen stehen auf dem Programm: “Schuld san immer die andern”, “Rost am Flügel” oder

“Gratislover aus Bratislava” verbinden sich mit “Vogerl am Bam” und “Jedenfalls in Hernals” zu einem Programm, das man in keinem Schredderkurs lernen kann.

Gruen, der bereits tausende Euro im Henglschen Etablissement gelassen hat, und Chromy, der eigenhändig (mit links) die bösartige Abwanderung der transalpinen Gletscher zum Erdmittelpunkt gestoppt hat, sind das zweitstärkste Duo seit Nitro und Glycerin.

Dienstag, 15. Oktober 2019
20:00 Uhr
Reinagl, Sulzer, Havlicek

Drei wunderbare Musiker, Menschen und Freunde. Sie ergänzen einander wirklich gut. Der Peter ist ein hervorragender Kontragitarrist und Komponist, gerade hat er eine neu CD fertig gestellt. Der Roland Sulzer an der Harmonika steht dem Peter um nichts nach. Die beiden spielen oft miteinander in verschiedenen Formationen. An diesem Termin ist das Packl mit dem Robert Reinagl unterwegs. Der Robert ist in unserem Haus recht bekannt mit seiner Formation Geschwister Mondschein. Ein Termin, auf den ich mich schon selber sehr freue.

   Reinagl, Sulzer, Havlicek

Dienstag 22. Oktober
20:00 Uhr
Stippichs

Familie Stippich, Hermann Haertel und Simon Wascher. Das war schon beim letzten Mal ein Ohrenschmaus und wird wahrscheinlich diesmal nicht anders sein. Eine bunte Mischung aus allen möglichen Musikstilen, immer Verbunden durch die enorme Spielfreude der Vier. Interessanterweise waren viele Musiker als Gäste anwesen, was eigentlich nur für die große Qualität des Vortrags spricht.

Dienstag, 29. Oktober 2019
20:00
Karl Zacek-Trio

Der Tommy Hojsa begleitet mit dem Christoph Lechner den einzigartigen Karl Zacek. Ein Mann der viel zum erzählen hat. Vor vielen Jahren hat ihn mir der Walther vorgestellt. Ich war am Anfang skeptisch, wie so oft, bin aber mit stichhaltigen Argumenten vom Walther überzeugt worden. Lang hat’s nicht gedauert und er hat das erste Konzert bei mir im Haus gespielt. Das Haus ist voll, das Repertoire ist stimmig, lauter Hadern aus de‘ letzten 100 Jahr. Getragen wird das Ganze von Christoph Lechner und Tomi Hojsa. Das sind zwei ausgezeichnete Musiker, die ihr Handwerk wirklich verstehen. Sie tragen den Sänger durch den Abend, und der kann lang sein. Es ist immer wieder ein Vergnügen solchen Musikern zuzuhören. Der Karl versteht es immer wieder, Wienerlied-Größen spontan verpflichten, mit ihm haben wirklich schon Gott und die Welt gesungen. Seine Abende sind immer wieder ein Erlebniss. Bitte rechtzeitig Platz reserviere

Karl Zacek

Dienstag 5. November 2019
20:00 Uhr
Soyka, Stirner, Rittmannsberger

Meine Freunde spielen im Haus und ein Lichtlein geht an. Die Ganseln schnattern, die Vierteln Staubigen klingen, der Sturm ist ausgetrunken und wir heizen hoffentlich schon ein. Nicht so wie letztes Jahr, wo wir im November noch im Garten gesessen sind. Na wenn schon, dann spielen wir halt im Garten.

 

Samstag 9. November
18:00 Uhr
Weintaufe

Am Samstag den 9. November veranstalten wir die heurige Weintaufe mit Dompfarrer Toni Faber, dem Radio-Wien-Chor mit Agnes Palmisano. Der Toni ist einer dieser Geistlichen, denen ich wirklich gerne zuhöre. Sie werden sehen, egal ob er über das Leben redet oder eine Messe liest, er hat Charisma und weiß immer einen mit seinen Worten zu fesseln. Dem Radio-Wien-Chor höre ich gerne zu, einfach weil sie wirklich leiwand singen. Und meine Frau Agnes – na, was soll ich sagen! Wir servieren dazu Martini-Gänse.

 

 

 

Sonntag, 10. November
10:00 Uhr
Jazzbrunch

Ganz in der Tradition und im Gedenken an Karl Hodina machen wir unseren Jazz-Brunch. Es spielt das Ensemble von Bertl Mayer, der eine würdige Nachfolge ist.

 

Dienstag, 12. November
20:00 Uhr
Agnes Palmisano Trio & Aliosha Biz

Die Hausherrin gibt wieder einmal ein Konzert daheim.

Bitte um rechtzeitige Reservierung, da immer große Platznot herrscht.

Dienstag, 19. November 2019
20:00 Uhr
Rudi Koschelu & Marie Theres Stickler

Zwei musikalische Größen, die ich sehr bewundere.

Der Rudi spielt schon so lange und viel, ich wüßt nicht mit wem und wo er noch nicht gespielt hätte. Und die Marie Theres die ich für Ihr Einfühlungsvermögen in jede Art von guter Musik sehr verehre. Wenn Sie kommen, werden sie so sehr von den beiden in den Bann gezogen. Bei diesem Konzert ist es immer ganz still, alle lauschen der Musik und nur der Musik. Es ist wirklich sehr faszinierend das hören zu dürfen.

Dienstag, 26. November
20:00 Uhr
Bohatsch & Skrepek

Ein mal im Jahr schaue ich mir ein Konzert bei uns im Haus ganz an. Der Helmut und der Pauli zwingen mich dazu meine Arbeit ruhen zu lassen. Nix ist mehr wichtig, nur noch die Beiden. Ein bisserl kenn' ich mich mit der Musik ja schon aus und ich weiß es gibt nix besseres als diese beiden.

Dienstag, 3. Dezember
20:00 Uhr
Soyka, Stirner, Rittmannsberger

Z'sammhocken im Advent mit Freunden ist was schönes. Die drei werden sicherlich nicht alleine spielen. Allerlei befreundete Musikanten kommen vorbei und werden so wie ich von ihnen getragen, wo immer auch die Reise hingeht. Kommen Sie mit uns mit...

Dienstag, 10. Dezember 2019
20:00 Uhr
Brasilianische Schrammel

eine brasilianische Schrammelweihnacht mit Bertl Mayer  Mundharmonika, Niki Tunkowitsch Violine, Helmut Stippich  Harmonika und Peter Havlicek  Kontragitarre. Wie kommt es eigentlich zu dieser Formation? Ganz einfach, der bekannte brasilianische Gitarrist, ein Freund vom Karl Hodina, Alegre Corea hat mit den Burschen bei uns im Haus gespielt und von diesem Zeitpunkt an, hat sich diese Schwingung nicht mehr verzogen. Sie schwingen noch immer in diesem Rhythmus und es wird sie sicher mitreißen.

Dienstag, 17. Dezember
20:00 Uhr
Trio Lepschi

Das alljährliche Weihnachtskonzert findet garantiert statt. Es wird sehr lustig und alle werden lachen. Ein guter Freund, nähmlich der Robert Kolar wird ein paar besinnliche Gedichte und Geschichten vortragen, wie zum Beispiel die Geschichte vom 4. heilig Drei König, der aus Böhmen gekommen ist und einen Olmützer Quargel dem Kindel mitbringen will, jedoch kommt er nicht sehr weit, da der gute Käse fürchterlich zu stinken beginnt. So sind es halt nur 3 heilige Könige, die dem Kindel ihre Aufwartung machen.

Mittwoch, 18. Dezember
20:00 Uhr
Lepschi da capo

Ja, das ist kein Fehler, die Buben spielen auch am Mittwoch bei uns, da die Nachfrage nach der Partie so groß ist und der Unmut in der Fan-Gemeinde so groß ist, wegen der Überfüllung am alljährlichen Lepschi-Termin, haben wir uns entschlossen einfach gleich 2 Termine zu Weihnachten zu veranstalten. Also reservieren Sie rechtzeitig für Dienstag oder Mittwoch.

Donnerstag, 19. Dezember
20:00 Uhr
musikalischer Adventkalender

Musikalischer Adventkalender mit dem Vokalensemble GLAS
„Glas“ ist in den slawischen Sprachen das Wort für „Stimme“. Das Wiener Vokalensemble GLAS begibt sich auf die Reise in die magische Welt der polyphonen Frauen-Gesänge. Stimmgewaltige Weltmusik mit Schwerpunkt Südost-Europa, sowohl in purer Tradition, als auch in kunstvolle Arrangements und Kompositionen verpackt. Unter der Leitung von Sängerin, Schauspielerin und Stimmbildnerin Nataša Mirković entsteht ein mehrstimmiger Klangkörper, der unter jede Haut kriecht und niemanden unberührt lässt - er entführt in fremde Welten und Rhythmen der osteuropäischen Tradition, die auch alle im Schmelztiegel Wien beheimatet sind. So geht die musikalische Reise von zärtlichen Harmonien sehnsuchtsvoller Lieder der dalmatinischen Küste über leidenschaftliche bosnische Gesänge, wilde, unter die Haut kriechende bulgarische Heldenepen, bis hin zu schwungvollen "Gassenhauern" aus Mazedonien und Griechenland im 7/8 Takt. Die bunte Vielfalt findet sich nicht nur im Repertoire sondern auch in der Herkunft der Ensemble-Mitglieder. Ihre Wurzeln finden sich in Slowenien, Kroatien, Bosnien, Bulgarien, Griechenland, Ungarn und Österreich. Der gemeinsame Nenner ist die Liebe zur Polyphonie und die vollkommene Vereinigung der oft kontrastreichen Töne. Das Vokalensemble GLAS garantiert einen Abend voll magischer Klänge - einfach zurücklehnen und verzaubern lassen...

Sonntag, 22. Dezember
20:00 Uhr
Weihnachtsfeier

Das letzte Kerzerl am Adventkranz wird angezündet und ein paar freunde spielen auf.

Wir machen Weihnachtsferien bis einschließlich 6. Jänner 2020

Am 7. Jänner um 20:00 Uhr beginnen wir mit einem fulminantem Eröffnungskonzert mit der wunderbaren Agnes Palmisano, dem allseits beliebten Walther Soyka, dem sehr verehrten Karl Stirner und der sehr beliebten Martina Rittmannsberger.

In der Zwischenzeit verschließen wir unsere Tore, putzen die Gaststube, reparieren hier und dort etwas, lakieren ein paar Tische und polieren jedes Glasel einzeln.

Dienstag, 7. Jänner 2020
20:00 Uhr
Eröffnungskonzert

mit Agnes Palmisano, Walther Soyka, Karl Stirner und Martina Rittmannsberger. Wer sonst noch dazu kommen wird weiß ich noch nicht, aber wir freuen uns über jeden der dazu etwas beitragen kann. Die Weihnachtsferien sind vorbei und der Alltag beginnt wieder.

Dienstag 14. Jänner 2020
20:00 Uhr
Kolar,Sulzer, Havlicek

Der Peter Haclicek ist einer der bekanntesten Kontragitarristen in Wien. Kennen gelernt habe ich ihn durch die Neuen Wiener Concert-Schrammeln. Den Roland Sulzer kenne ich als langjährigen Begleiter von der Agnes, also ebenfalls sehr gut bekann im Haus. Und der Robert Kolar ist ebenfalls durch meine Frau im Hause fest verankert. Also hat dieses Konzert eher den Charakter eines Heimspieles. Nichts desto trotz ist diese Formation wirklich sehr fasettenreich in ihrem Spiel. Der Robert Kolar ist nicht nur ein guter Sänger, sondern auch ein sehr lustiger Schauspieler, der die Wiener Seele detailreich nachzeichnen kann.

Dienstag, 21. Jänner 2020
20:00 Uhr
Geschwister Mondschein

Eine meiner Lieblingsbands, mit denen ich zufälligerweise auch befreundet bin, weil sie halt so oft im Hause sind, auch wenn sie nicht spielen, aber an diesem Dienstag sind sie rein dienstlich da und das freut mich ganz besonders, weil es einfach gut ist, was sie da veranstalten. Immer wieder ein Lichtblick in der Gaststube, ich glaube man könnte sogar das Licht ausschalten und es wäre trotzdem hell im Zimmer. Reservieren sie rechtzeitig und kommen sie zahlreich.

Montag 27. Jänner 2020
20:00 Uhr
Kollegium Kalksburg

Die werten Kollegen Wolfgang Vincez Wizlsperger, Paul Skrepek und Heinz Ditsch vom Kollegium Kalksburg geben sich die Ehre in unserem Hause. Auf Grund der verstärkten Nachfrage zu diesem Schauspiele, wird am darauf folgenden Tag ein da capo-Konzert stattfinden. Also schreiben Sie sich in den Kalender Montag den 27. und Dienstag den 28. Jänner 2020 beim Hengl-Haselbrunner das Kollegium Kalksburg.

Dienstag, 28. Jänner 2020
20:00 Uhr
Kollegium Kalksburg

Da Capo

Und noch einmal ein Konzert mit den 3 Brüdern. Sie haben die Instrumente gleich auf der Bühne stehen gelassen. Das Mischpult haben wir gleich laufen gelassen, aber die Aschenbecher haben wir doch ausgeleert.

https://www.youtube.com/watch?v=wYMeFhNQZAE